Sehenswertes in Jerez

Was kann man unternehmen in Jerez de la Frontera? Was sollte man gesehen oder erlebt haben? Ganz sicher eine ganze Menge Dinge! Hier sind ein paar Tipps.

Die Liste der Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten ist lang. Aber natürlich hängt das ganz von Ihnen ab, zum Beispiel von Ihren Interessen, der Jahreszeit Ihrer Reise oder von der Zeit, die Sie für den Besuch zur Verfügung haben.

Zu den wichtigsten historischen Gebäuden von Jerez gehören die maurische Festungsanlage Alcázar und die Kathedrale San Salvador, mitten im Zentrum der Stadt. Beides kostet ein wenig Eintritt, es lohnt sich aber. Weitere bedeutende Kirchen sind San Miguel und Santiago, jeweils in den gleichnamigen Stadtvierteln gelegen. Außerdem zu empfehlen sind die Claustros de Santo Domingo, die Kreuzgänge des Santo Domingo Klosters. Der Eintritt ist gratis. Ein wunderschöner Ort, wo auch regelmäßig kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte oder Ausstellungen stattfinden. Auf keinen Fall vergessen dürfen wir die vielen beeindruckenden Stadtpaläste, zu denen der Bertemati-Palast, der Domecq-Palast oder der Palast des „Grafen der Anden“ zählen. Letzterer ist heute noch von den Besitzern bewohnt, wurde aufwendig renoviert und kann problemlos besichtigt werden. Er liegt in der Pozuelo-Straße, direkt hinter der Touristen-Information. Im Garten dieses Palasts findet im Dezember auch immer eine schöne Zambomba statt.

In Jerez gibt es mehrere Museen: Das Archäologische Museum bietet einen guten Überblick über die Geschichte der Stadt und der Region seit der Altsteinzeit. Das sehenswerte Uhrenmuseum ist bezeichnenderweise im „Palast der Zeit“ untergebracht. Die Andalusische Hofreitschule beherbergt ein Reitkunstmuseum und nicht weit davon, gegenüber der Bodega Sandeman, finden wir das Kutschenmuseum. Das Andalusische Zentrum für Flamenco ist zwar kein Museum in dem Sinne, ist aber trotzdem einen Besuch wert. An dieser Stelle soll auch der Tierpark erwähnt werden, der speziell für Familien mit Kindern interessant sein dürfte. Und den Motorsport-Fans unter Ihnen brauchen wir sicher nicht zu sagen, dass die offizielle Rennstrecke ganz in der Nähe ist, wo zum Beispiel im Mai die Motorrad-Weltmeisterschaft ausgetragen wird.

Weinliebhaber oder -interessierte müssen selbstverständlich eine der Bodegas (Weinkellerei, Weingut) besuchen, bzw. gerne auch mehrere, denn alle haben ihren ganz eigenen Charme, und Sherry ist nicht gleich Sherry. Es gibt einige Bodegas in der Innenstadt, die Führungen anbieten, während andere am Stadtrand liegen. In einigen wenigen Fällen ist es darüber hinaus möglich, die Weinberge der Bodega zu besuchen, was zweifellos ein wichtiger und interessanter Aspekt bei der Sherry-Herstellung ist.

Jerez liegt so günstig, in einer Gegend mit Landwirtschaft und Viehzucht, in der Nähe der Küste, aber auch nicht weit der Berge, dass die lokale Gastronomie enorm von der Vielfalt der Zutaten profitiert. Die Speisekarte ist entsprechend abwechslungsreich, egal ob wir Lust auf Tapas, ein Gericht oder ein komplettes Menü haben. Sie können das in einem der vielen Restaurants, Bars und Mostos überprüfen, oder auch in der zentralen Markthalle. Besondere Erwähnung verdient eine ganz typische und authentische Art von Bar: die Tabancos. Hier bekommen Sie neben Tapas und Sherry vom Fass manchmal auch live Flamenco präsentiert. Den können Sie sonst natürlich auch in einer der vielen Flamenco-Peñas (Clubs, Vereine) erleben oder manchmal auch einfach spontan auf der Straße.

Pferde-Fans haben hier mindestens zwei hochkarätige Besuchsmöglichkeiten: die Andalusische Hofreitschule „Real Escuela Andaluza del Arte Ecuestre“ in Jerez mit ihren „tanzenden Pferden“ und das Kartäuser-Gestüt „Yeguada de la Cartuja“, etwas außerhalb von Jerez, wo die berühmten Kartäuser-Pferde gezüchtet werden.

Na, auf den Geschmack gekommen? Dies ist ja nur eine kleine Auswahl und sicher haben wir noch viele interessante Dinge, Orte und Aktivitäten vergessen, aber ein Besuch in Jerez lohnt sich ganz sicher. Übrigens: falls Sie im schönen Monat Mai nach Jerez kommen … oleeeee, dann ist Feria!

Dies könnte Sie auch interessieren: